Alle Beiträge von LRSW

Der neue Junge Sammler kommt in den nächsten Tagen mit Spendenaufruf zu seinen Lesern

Hauptthema „Rund um Schrift und Zahlen“

Mit seinem Hauptthema bringt der Junge Sammler in seinem zweiten Heft 2019 seinen Leser ein Thema nahe, das für Philatelisten aus verschiedener Sicht interessant sein kann: Alte Schriften finden sich auf Briefen und Karten. In anderen Ländern sind noch heute verschiedenartigste Schriften im Gebrauch. Wer sie heute lesen kann, hat als Philatelist große Vorteile. Was für Schriften gilt, gilt auch für Zahlen und den Kalender. Zudem beschäftigt sich mancher Sammler auch thematisch mit der Herkunft der Schriften bis hin zur „digitalen Schrift“. Im Jungen Sammler findet sich ein breites Spektrum an Beiträgen zu diesem Hauptthema.

Der neue Junge Sammler kommt in den nächsten Tagen mit Spendenaufruf zu seinen Lesern weiterlesen

Alfred Nohe mit der Albert-Christ-Medaille ausgezeichnet

Die Hauptversammlung des BSV Heidelberg und Rohrbach 1891 e. V. hatte am 11. März 2019 eine ganz besondere Aufgabe auf der Tagesordnung: Die Ehrung von Alfred Nohe mit der Albert-Christ-Medaille des Landesring Süd-West (LRSW). Alfred Nohe ist Gründer der „Jungen Briefmarkenfreunde Heidelberg“ und Regionalvertreter Nord-Baden im LRSW seit über 20 Jahren.

Alfred Nohe mit der Albert-Christ-Medaille ausgezeichnet weiterlesen

Der neue JUNGE SAMMLER ist erschienen: Hauptthema „Deutschland und Europa 2019 – von Brexit bis Europawahl“

Mit seinem Hauptthema stimmt der Junge Sammler in seinem ersten Heft 2019 seine Leser auf das diesjährige Thema des Stiftungswettbewerbs „Deutschland“ und auf die DMM und Ausstellung JuPhila in Holvede ein. Noch bestehen für diese Veranstaltungen Anmeldemöglichkeiten und alle jungen Briefmarkenfreunde sind zu einer Teilnahme aufgerufen.

Im Beitrag zur „Dirketwahl des Europäischen Parlaments“ wird der Europabezug hergestellt. Wie es für Großbritannien nach einem Brexit aussehen könnte, belegt der Beitrag „Zoll“, der die Zusammenarbeit von Post und Zoll beleuchtet. Ein spannender Reisebericht zeigt, wie die Post in Serbien heute arbeitet. Geheimnisvolle Brieferklärungen liefert der Beitrag zum Stempel „West“ auf einem Behördenbrief nach Berlin. Ebenfalls mit deutscher Philatelie befasst sich ein Beitrag über die Fahrenden Postschulen. Sind es nun Briefmarken oder Label; das Pilotprojekt Selbstbedienungsterminal Brief im Raum Köln/Bonn wird in einem weiteren Artikel vorgestellt.

Eine tolle Bildergeschichte liefern die Mittelseiten: „Ein Brief auf dem Weg zur Großmutter“ zeigt, wie in Liechtenstein die Post aufgegeben, bearbeitet und zugestellt wird. Der Beitrag kann auch als kleines Poster aus dem Heft herausgenommen werden.

Sportliche Themen sind ein Beitrag über Eishockey und über den Stürmer und Fußballtrainer Ottmar Hitzfeld. Zwei englischsprachige Beiträge (zur Ausgabe von Großbritannien: Marvel Universe of Superheroes) und viele Kurzinfos runden das Heft ab. Daneben findet sich das beliebte Junge Sammler-Quiz, Veranstaltungstermine, die Ausschreibung zum Stiftungswettbewerb, eine Vorschau auf die Jugend-Erste-Hilfe-Tage 2019 in Sindelfingen und Berichte aus den Landesringen. Neun Gruppen waren mit mehr als drei Neumitgliedern am Mitgliederwerbewettbewerb erfolgreich und sind im Heft genannt.

Alle Beiträge sollen zum Mitmachen oder Mitsammeln anregen. Daher eignet sich das Heft auch hervorragend um mit Kindern und Jugendlichen philatelistische Jugendarbeit zu beginnen und das gemeinsame philatelistische Wissen zu erweitern. Mitglieder der Deutschen Philatelisten-Jugend e.V. erhalten das Heft im Rahmen ihrer Mitgliedschaft direkt per Post. Die Online-Version ist immer bereits einige Tage früher verfügbar. 

Informationen zum Heft und Bezug gibt es bei der DPhJ-Geschäftsstelle, Frau Gaby Lennartz, Ahornweg 48 in 52511 Geilenkirchen. Um Rückporto und Altersangabe wird gebeten.

Der neue Junge Sammler erscheint – Hauptthema „Unsere Welt im Wandel“

Mit einer weihnachtlichen Titelseite kommt dieser Tage der neue Junge Sammler zu seinen Lesern. Online ist der Junge Sammler schon einige Tage früher verfügbar. Das Heft eignet sich wieder um in der Weihnachts- und Winterzeit gemeinsam sich mit Philatelie zu beschäftigen.

Im Hauptthema geht um Veränderungen der Währung (Euroeinführung, Währungsreform), den Wechsel der deutschen Hauptstadt von Bonn nach Berlin und den Jahreswechsel und wie er in den verschiedenen Ländern heute von jungen Menschen gefeiert wird. Mit der Postlagerkarte und der Angabe „postlagernd“ beschäftigt sich ein weiterer postgeschichtlicher Beitrag. Wie es mit der Post in der Ostukraine und auf der Krim bestellt ist oder wie es heute beim Besuch eines Postamts in Albanien aussieht, diese Veränderungen zeigt Holger Kienscherf in zwei Beiträgen. Internationale Antwortscheine gestern und heute sind ein weiterer Beitrag zum diesmal vielschichtig beleuchtetem Hauptthema.

Weitere Beiträge drehen sich um die Faszination des Biathlon-Sports und um amerikanische Postgeschichte. Beiträge aus den Landesringen, das beliebte Junge Sammler Quiz und ein bunter Bilderreigen zu den Jugend-Haustiertagen in Sindelfingen und zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Hambrücken runden das Heft wieder ab.

Der Junge Sammler ist die Mitgliederzeitschrift der Deutschen Philatelisten-Jugend e.V. Informationen zum Bezug gibt es gegen Rückporto bei der DPhJ-Geschäftsstelle, Frau Gabriele Lennartz, Ahornweg 48 in 52511 Geilenkirchen. Junge Philatelisten sollten unbedingt auch Ihr Geburtsdatum bei einer Zuschrift angeben

Auch der heilige Nikolaus sammelt Briefmarken…

…und bedankt sich im Namen des Landesring-Vorstandes bei allen Förderern, Sponsoren, Mitgliedern und Freunden der Jugendphilatelie für die im Jahr 2018 gewährte Unterstützung. VIELEN DANK!

Der Landesring Süd-West der DPhJ e. V. wünscht frohe Weihnachten und ein erfolgreiches, glückliches, neues Jahr mit ganz vielen tollen Briefmarken!

Sehen wir uns beim Stamp-Camp am 6./7.04.2019 in Friedrichshafen oder bei den Jugend-Erste-Hilfe-Tagen vom 24.-26.10.2019 in Sindelfingen?

Gaildorfer Briefmarkensammler beim Schloss-Weihnachtsmarkt am 1. und 2. Dezember 2018

Wer Briefe an Weihnachtsmann oder Christkind verschicken möchte, ist beim Gaildorfer-Schloss-Weihnachtsmarkt richtig. Der Briefmarkensammlerverein Gaildorf bietet Kindern und Jugendlichen die kostenlose Möglichkeit Ihre Wünsche an die himmlischen Gabenbringer zu übermitteln. Wer möchte, kann auch die neuen Weihnachtsbriefmarken für die Weihnachtspost erwerben und Post über die Weihnachtspostämter (mit passendem Sonderstempel) versenden. Eine kleine Briefmarkenschau zeigt zudem weihnachtliche Briefmarken und Stempel aus aller Welt. Der Stand des Briefmarkensammlervereins befindet sich im Alten Schloss.
Adventlich geschmückte Buden, Lebende Krippe, Nachtwächter und Weihnachtsmann sorgen für vorweihnachtliche Stimmung rund ums Gaildorfer Schloss. Während des Weihnachtsmarktes sorgen die örtlichen Vereine mit einem bunten Musikprogramm für weihnachtliche Stimmung im Schlosshof. Mehr
Informationen finden sich auf der Seite www.bsv-gaildorf.de.
Axel Brockmann, BSV Gaildorf (Bilder: Stadt Gaildorf)

Neuer Junger Sammler erscheint – Hauptthema: Freunde in aller Welt – Deutsch-Israelische Ausstellung in Fellbach

Briefmarkenfreunde haben Freunde in und aus aller Welt. Das sind einerseits die Marken und Stempel, andererseits die jungen Menschen, die Briefmarken sammeln. Das neue Heft der Zeitschrift Junge Sammler beschäftigt sich daher mit der großen Vielfalt der Philatelie. Diesmal ist der Schwerpunkt Israel, da im November in Fellbach die Deutsch-Israelische Ausstellung FELBA 2018 stattfindet. Über die Fluggesellschaft El Al, die Gründerväter des Staates Israel, die Knesset, das israelische Parlament bis hin zur TABUL’49, der ersten nationalen Briefmarkenausstellung Israels, gehen die Beiträge zum Hauptthema.

Neuer Junger Sammler erscheint – Hauptthema: Freunde in aller Welt – Deutsch-Israelische Ausstellung in Fellbach weiterlesen

Ausstellungserfolge der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken in München, Trier und Tallin (Estland)

Die jugendlichen  Aussteller der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken haben sich im Frühsommer an mehreren Ausstellungen mit großem Erfolg beteiligt. Bei einer regionalen Ausstellung in München erhielten Denise Obhof und Jonas Jaschik jeweils eine Vermeilmedaille (vergoldete Silbermedaille). Pascal Köhler hatte das beste Exponat der gesamten Ausstellung und erhielt eine Goldmedaille.

Ausstellungserfolge der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken in München, Trier und Tallin (Estland) weiterlesen

Briefmarken waren in Eningen heiß begehrt

Zum Tag der Jungen Briefmarkenfreunde gestaltete der Verein wieder einen Jugendnachmittag im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms. Die Veranstaltung fand auf dem Ferienprogrammgelände des Eninger Ortsjugendringes statt und gehört seit vielen Jahren zum festen Angebot für die Kinder und Jugendlichen. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung trotz tropischer Temperaturen gut besucht. Einige der Kinder waren bereits zum wiederholten Mal dabei. Jugendleiter Thomas Preiß hatte wieder reichlich Material aus dem Vereinsbestand mitgebracht.

Briefmarken waren in Eningen heiß begehrt weiterlesen