Niklas Köhler ist der beste jugendliche Aussteller der NAPOSTA

Niklas Köhler, Mitglied der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken, ist der beste jugendliche Aussteller der NAPOSTA 2020. Mit seinem postgeschichtlichen Exponat „Die Postverträge von 1801 und 1824 im Zusammenhang mit den Verwendungen der Rayonstempel in Baden“ errang er mit 90 Punkten eine Groß-Gold-Medaille und einen Ehrenpreis.

Niklas Köhler ist der beste jugendliche Aussteller der NAPOSTA weiterlesen

Der Landesring Süd-West und der Landesverband Südwest veranstalteten gemeinsam das Seminar „Mit einer optimalen Pressearbeit in das Jahr 2020 starten“

Die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Medien stand im Mittelpunkt eines Seminars in Frankenthal / Pfalz. Die knapp 20 Teilnehmer konnten sich dabei über die Pressearbeit in der allgemeinen Medien-Landschaft auszutauschen.

Der Referent Reinhard Küchler, BDPh-Geschäftsführer und gelernter Journalist, machte dabei die Sicht- und Arbeitsweise der Presse deutlich und stellte die Unterschiede zur Fachpresse heraus.

Reinhard Küchler (stehend) erläutert die Arbeit der Presse (Foto: Detlev Moratz)

Küchler erläuterte aus der Praxis, was die Vereine zu beachten haben, wenn sie ihre Veranstaltungen, Aktionen oder Ehrungen optimal in den Medien platzieren möchten. Dabei wurden nicht nur die Druck-Publikationen betrachtet, sondern auch Online-Medien, Radio und Fernsehen.

Bei dem Treffen am Samstag, den 18. Januar 2020, wurde wieder schnell deutlich, dass die Pressearbeit nicht einfach ’nebenbei‘ in einem Verein erledigt werden kann. Um z. B. mit einer Ausstellung eine hohe Zahl von Personen auf das Sammeln von Briefmarken aufmerksam zu machen, bedarf es der Planung und der individuellen Betrachtung der örtlichen Medien.

Gruppenfoto der Teilnehmer des Seminars „Mit einer optimalen Pressearbeit in das Jahr 2020 starten“  in der Jahn-Stuben von Frankenthal/Pfalz (Foto: Jahn-Stuben)

Der Landesverband bedankt sich herzlich bei Reinhard Küchler für sein Engagement!

Wie viele Briefmarkenalben hat eigentlich der Nikolaus?

Diese interessante Frage stellte uns der Sammler Bodo von K. aus F. Wir haben natürlich sofort mit dem Nikolaus Kontakt aufgenommen. Nachdem wir mit ihm zunächst zusammen eine heiße Tasse Nikolaus-Tee getrunken und vom selbst gebackenen Nikolaus-Kuchen gegessen haben, hat uns der Nikolaus stolz sein schönstes Briefmarkenalbum gezeigt. Wie man auf dem Foto sieht, war nicht nur Thurn & Taxis sondern viele weitere schöne Briefmarken drin… 😉 Und um die Frage zu beantworten: Es waren so viele, wir konnten sie gar nicht alle zählen…..

Der Nikolaus und der Landesring Süd-West der DPhJ e. V. wünscht allen jungen und junggebliebenen Briefmarkenfans schöne Weihnachten und viel Spaß beim Briefmarkensammeln im neuen Jahr!

Mit einem kleinen Jahresrückblick verabschieden wir uns bis zum neuen Jahr! (Klick auf das erste Bild startet die Diashow)

Junger Sammler mit dem Hauptthema „Artenschutz – Naturschutzgebiete und Zoos in aller Welt“ kommt rechtzeitig zu Weihnachten

Das neue Heft der Zeitschrift für junge Briefmarkenfreunde geht in diesen Tagen online und als Print-Version an seine Jugendlichen Leser. Hauptthema der Ausgabe sind der weltweite Natur- und Artenschutz. Weitere Beiträge und feste Rubriken laden junge Philatelisten zum Lesen und Mitmachen ein. Fotoseiten der DMM in Holvede, dem Tag der Jungen Briefmarkenfreunde in Salzwedel und den Jugend-Erste-Hilfe-Tagen bei der Briefmarkenmesse in Sindelfingen wecken Erinnerungen an gelungene Veranstaltungen. Wer findet sich auf den Bildern wieder?

Junger Sammler mit dem Hauptthema „Artenschutz – Naturschutzgebiete und Zoos in aller Welt“ kommt rechtzeitig zu Weihnachten weiterlesen

Aussteller aus Süd-West in Ungarn und Luxemburg erfolgreich

In diesem Herbst wurde die DPhJ gleich zu zwei Ausstellungen befreundeter Verbände eingeladen, sich mit  Exponaten zu beteiligen.

Beide Ausstellungen fanden im Rang 1 statt. So stellten sich gleich 11 Aussteller mit ihren Exponaten in Budapest auf der Hunfila 2019 dem Wettbewerb. Am Ende war die DPhJ mit 1x Gold, 6x Groß-Vermeil und 5x Vermeil äußerst erfolgreich.

Aussteller aus Süd-West in Ungarn und Luxemburg erfolgreich weiterlesen

Tagesseminar: Mit einer optimalen Pressearbeit in das Jahr 2020 starten

„Das Leben besteht zu drei Vierteln daraus, sich sehen zu lassen“, wusste schon Woody Allen. Dabei ist das mit dem „sich sehen zu lassen“ manchmal gar nicht so einfach, wenn man beispielsweise an die Pressearbeit denkt. Ganz abgesehen davon, dass mit Lokal-, Fach- und Internetpresse durchaus unterschiedliche Plattformen zu bedienen sind, stellen sich oftmals unter anderem folgende Fragen: Warum hat der Redakteur meinen Artikel umgeschrieben? Warum sieht der Journalist unsere Veranstaltung anders als wir? Warum wurde das „uninteressanteste“ Foto genommen? Warum wurde der Artikel gar nicht veröffentlicht?

Wir konnten für dieses Seminar einen herausragenden Experten als Referenten gewinnen. Reinhard Küchler, BDPh-Geschäftsführer und gelernter Journalist (er arbeitete u. a. viele Jahre als Redakteur in einem großen Verlag im Rhein-Main-Gebiet), wird allen Teilnehmern aus Landesverband und Landesring Orientierung dahingehend geben, wie man mit einer optimalen „Pressearbeit“ in das neue Jahr startet und in den verschiedenen Medien im Jahr 2020 „gesehen“ wird.

Der Landesring Süd-West der DPhJ e. V. und der Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine im BDPh e. V. laden gemeinsam daher alle Interessierten, egal ob man ehrenamtlich für Jugendgruppen, Ortsvereine oder Arbeitsgemeinschaften aktiv ist, zu einem Tagesseminar am 18. Januar 2020 ab 10 Uhr in die Jahnstuben, Jahnplatz 7, 67227 Frankenthal ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Kosten für das gemeinsame Mittagessen werden jeweils selbst getragen. Die Jahnstuben sind in etwa 15 Minuten vom Hauptbahnhof zu Fuß zu erreichen. Da der Platz des Seminars begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung bis zum 31. Dezember 2019 bei Dittmar Wöhlert (hier Nachricht schreiben).

Landesring und Landesverband sind davon überzeugt, dass mit diesem Seminarangebot ein erfolgreicher Start in ein öffentlichkeitswirksames Jahr 2020 möglich wird und freuen sich auf viele Anmeldungen.

Das waren die Jugend-Erste-Hilfe-Tage!

Historische Ausstellungsgegenstände und Briefmarkensammlungen rund um das Thema „Rotes Kreuz“, eine Sanitätswache in offizieller Uniform sowie die heimlichen Stars der Internationalen Briefmarkenbörse Sindelfingen, Sanni und Nina, luden alle jungen und junggebliebenen Briefmarkensammler zu den Jugend-Erste-Hilfe-Tagen vom 24. bis 26. Oktober 2019 in die Messehalle Sindelfingen ein.

Das waren die Jugend-Erste-Hilfe-Tage! weiterlesen