Alle Beiträge von LRSW

Ausstellungserfolge der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken in München, Trier und Tallin (Estland)

Die jugendlichen  Aussteller der Jungen Briefmarkenfreunde Bruchsal-Hambrücken haben sich im Frühsommer an mehreren Ausstellungen mit großem Erfolg beteiligt. Bei einer regionalen Ausstellung in München erhielten Denise Obhof und Jonas Jaschik jeweils eine Vermeilmedaille (vergoldete Silbermedaille). Pascal Köhler hatte das beste Exponat der gesamten Ausstellung und erhielt eine Goldmedaille.

Bei der überregionalen Ausstellung in Trier errangen Markus Ligl, Gedeon Köhler, Julia Jaschik, Roman Machauer und Pascal Köhler jeweils eine Vermeilmedaille. Eine Goldmedaille konnten sich Niklas Köhler und Mathias Schäfer sichern.

In Tallin (Estland) fand zudem eine internationale Meisterschaft statt. Insgesamt sechs jugendliche Aussteller aus Deutschland konnten sich dafür qualifizieren. Darunter auch Niklas Köhler und Pascal Köhler aus unserer Jugendgruppe. Beide fuhren wiederum hervorragende Ergebnisse ein und erhielten jeweils eine Vermeilmedaille für ihre Top-Exponate auf internationalem Niveau.

Allen Jugendlichen ein herzlicher Glückwunsch zu den tollen Ausstellungserfolgen!

Briefmarken waren in Eningen heiß begehrt

Zum Tag der Jungen Briefmarkenfreunde gestaltete der Verein wieder einen Jugendnachmittag im Rahmen des örtlichen Ferienprogramms. Die Veranstaltung fand auf dem Ferienprogrammgelände des Eninger Ortsjugendringes statt und gehört seit vielen Jahren zum festen Angebot für die Kinder und Jugendlichen. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung trotz tropischer Temperaturen gut besucht. Einige der Kinder waren bereits zum wiederholten Mal dabei. Jugendleiter Thomas Preiß hatte wieder reichlich Material aus dem Vereinsbestand mitgebracht.

Briefmarken waren in Eningen heiß begehrt weiterlesen

Förderpreis „Bildung und Briefmarke“ 2018: Besondere Leistungen in der Bildungsarbeit – jetzt bewerben

Kinder und Jugendliche über Briefmarken für Bildungsthemen begeistern – diese Idee steht im Mittelpunkt des Förderpreises „Bildung und Briefmarke“, der von der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. in Kooperation mit dem Bund Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) ins Leben gerufen wurde.

Mit dem Förderpreis werden besondere Leistungen in der Bildungsarbeit durch den Einsatz von Briefmarken in schulischen und außerschulischen Einrichtungen gewürdigt. Es kann es sich um einmalige Aktivitäten oder um auf Dauer angelegte Projekte handeln.

Die Geldpreise in Höhe von 300, 200 und 100 Euro werden voraussichtlich im September in Bonn verliehen.

Informationen und der Bewerbungsbogen stehen auf www.jugendmarke.de bereit und sind über die Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V., Rochusstr. 8-10, 53123 Bonn erhältlich. Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2018.

Ansprechpartner:
Siegfried Dombrowsky, Leiter der Bundesstelle Bildung im BDPh , Tel. 05164/901795
Ina Pfeiffer, Stiftung Deutsche Jugendmarke, Tel. 0228/95 95 811